Helferkreisschulung

Helferkreis Seniorenarbeit

Mit 40 Fortbildungseinheiten schulen und zertifizieren wir Interessierte zum ehrenamtlichen Helfer/in. Die Fortbildung bereitet die ehrenamtlich Tätigen

umfassend auf die Einsätze in der Einzelbetreuung in der Häuslichkeit des Erkrankten vor. Der Aufbau einer Betreuungsgruppe in der Bürgerbegegnungsstätte ist geplant.

In einer Betreuungsgruppe können bis zu 15 Senioren betreut und beschäftigt werden. Drei dementiell erkrankte Senioren werden jeweils von einer ehrenamtlichen Helfer/in, unter pflegefachlicher Begleitung, betreut und beschäftigt. Die ehrenamtlich Helfenden werden kontinuierlich von einer Gerontopsychiatrischen Fachkraft begleitet und bei eventuellen Krisensituationen unterstützt. Die Ehrenamtlichen Helfer leisten keine pflegerischen und hauswirtschaftlichen Tätigkeiten.

Für die Schulungsteilnehmer entsteht ein Unkostenbeitrag von 55 €, davon werden nach einem Jahr Helferkreiszugehörigkeit 50 € zurückerstattet.

Fortbildungstermine auf Anfrage.

Geschult wird in Kooperation mit der Alzheimer Gesellschaft, im AWO-Zentrum, Spitzwegstr. 69 in Bayreuth. Erfahrene Referenten vermitteln die Schulungsinhalte. Nach erfolgreichem Abschluss erhalten alle Teilnehmer ein Helferzertifikat und werden in den AWO-Helferkreis aufgenommen. Die ehrenamtlichen Helfereinsätze sind durch Haftpflichtversicherung und Unfallversicherung abgesichert. Sie erhalten als Ehrenamtlicher Helfer eine Aufwandsentschädigung. Alle Einsätze werden dokumentiert und im jährlichen Tätigkeitsnachweis aufgelistet.

Aufgabenbereiche unserer ehrenamtlichen Helfer

  • Entlastung pflegender Angehöriger
  • Begleitung bei Arztbesuchen
  • Spaziergänge
  • Einzelbetreuungen
  • Vorlesen
  • Gesellschaftsspiele
  • Rollstuhlausflüge
  • Sing- und Kreativstunden
  • Haushaltsgruppen
  • Kochgruppen